NEWS

An dieser Stelle informieren wir Sie über Produktneuheiten, Sonderausstellungen, Sonderaktionen sowie aktuelle Veranstaltungen und Seminare

33. IndigoNight – Die Marsverschwörung

Die Mars-Verschwörung

Im einst weiten Feld der „Verschwörungstheorien“ schmilzt seit kurzem eine nach der anderen
in erstaunlicher Geschwindigkeit dahin. Zu 9/11 haben amerikanische Gerichte nun die Klagen
gegen Saudiarabien zugelassen, denn hunderte hochrangige Wissenschaftler haben in den letzten Jahren Gutachten verfasst, die die Sprengung der Gebäude nachweisen. Chemtrails waren bis vor wenigen Wochen noch Fake und Verschwörungstheorie – inzwischen berät unsere
Regierung zwei Gesetze über Geoengineering, das auch die Technik des Versprühens von (giftigen) Substanzen beinhaltet. Weltweite erpresserische Prostitution wird gerade im großen Stil enthüllt und das furchtbare Thema des gewerblichen sexuellen Missbrauchs von Kindern steht kurz vor der breiten Veröffentlichung.
Milliarden und Billionen an Geldern werden über Scheinhaushalte in Projekte investiert, die den Eliten und ihren Plänen dienen, von denen die Öffentlichkeit aber nichts erfährt. Dazu gehören insbesondere Weltraumprogramme, aber auch die Entwicklung von Waffen- und Manipulations-Systemen, die Wetterkatastrophen und sogar Erdbeben herbeiführen können.
Es ist nun an der Zeit, dass die Menschen erfahren, was mit ihrem Geld, ihrer Freiheit und ihrer Zukunft geschieht und geplant ist; denn wir laufen mit Gewissheit auf einen Punkt zu, der die Wende zu einer besseren Neuen Welt sein kann – wenn nur genügend Mitmenschen aufwachen und in Ihre Autorität gehen.
Im hier angebotenen Vortrag werden zunächst fast unglaubliche Bilder der NASA Mars-Sonde Curiosity und anderen Sonden gezeigt, die keinen Zweifel mehr übrig lassen, dass es eine intelligente und technisch fortgeschrittene Zivilisation auf dem Mars gegeben haben muss. Grundlage sind entsprechende Bilder, die jeder direkt von den NASA-Servern herunterladen kann. Letztendlich gibt es mittlerweile aber auch erdrückende Hinweise darauf, dass die Menschheit im Bereich der Weltraumfahrt viel weiter ist, als das offiziell bekannt ist. Die Technologien dahinter sind sogar relativ klar.
Eine Reihe von Insidern, darunter sogar sehr bekannte, sagen aus, dass vieles, was wir heute in Science Fiction Filmen sehen können, Realität ist. In diesem Vortrag wird aber auch mit originalen NASA-Fotos nachgewiesen, dass am 11. Januar 2000 ein irdisches Raumschiff vom Typ
TR-3D aus den geheimen Weltraumprogrammen auf dem Mars havariert war. Dieses wurde nämlich von einer NASA-Sonde aus dem Orbit fotografiert. Die Anzeichen verdichten sich aber gerade, dass demnächst umfangreiche Enthüllungen bevorstehen könnten. Es gibt ebenfalls erdrückende Hinweise, dass Militär und Regierungen mit einer Reihe von Alienrassen zusammenarbeiten.

Nach dem Vortrag ist wie immer bei einem kleinen Imbiss und Getränken Gelegenheit zum
Austausch mit dem Referenten und untereinander.

Peter Denk arbeitete als Diplom-Ingenieur über 20 Jahre in der IT-Industrie in namhaften Unternehmen. Durch seine solide naturwissenschaftliche Ausbildung ist er gewohnt, unvoreingenommen Analysen durchzuführen und Daten zu sammeln, um Verständnis für neue Vorgänge zu erlangen. Da er grundsätzlich möglichst neutral an die Sachverhalte herangeht, fiel ihm früh auf, dass in den Massen-
medien bestimmte Themenbereiche komplett ausgeblendet oder auch falsch dargestellt werden.
Die Lektüre vieler Bücher, eigene Recherchen und auch Erfahrungen sowie Kontakte zu außergewöhnlichen Quellen brachten ihm Verständnis für eine Reihe von Zusammenhängen in Politik, Wirtschaft, Finanzsystem und spirituellen Erkenntnissen, die zu seiner Autorentätigkeit führten. Unter anderem publizierte er das medienkritische Buch „Lügenpresse“ im J-K-Fischer-Verlag und den Bestseller „Das Marsgeheimnis“. Er schreibt auf mehreren eigenen Webseiten im Internet zu den Themen Krisenvorsorge, Zeitprognosen und aktuellen Zeitthemen. Sein kostenloser Newsletter hat mittlerweile über
6.000 Abonnenten, es gibt auch noch einen kosten-pflichtigen. Webseiten: www.krisenrat.info |
www.meinesicht.info | www.krise-naund.com

Einladung / Veranstaltungsbeschreibung

Tag: Montag, 25.06.2018
Ort: Lichthaus Remagen
Neumarkt 35-37, 50667 Köln
Beginn: 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
Beitrag: € 20,- (Abendkasse)
incl. Getränke
Anmeldung per Mail: h.remagen@remagenlicht.de